Lilli Grewe von kitschcanmakeyourich im Interview

Formschön mit Augenzwinkern: kitschcanmakeyourich erfindet das Holz neu!

Heute möchte ich euch eine wirklich tolle Designerin vorstellen, deren Produkte mir immer ein breites Lächeln aufs Gesicht zaubern: Lilli Grewe von unserem Lieblingslabel kitschcanmakeyourich. Seit 2014 entwirft die Bielefelderin funktionale Wohnaccessoires aus Holz, die gleichzeitig formschön sind und den Betrachter berühren sollen.

In ihrer ersten Produktlinie hat sich Lilli mit Formen aus dem alltäglichen Leben auseinandergesetzt und diese in einen neuen Kontext gebracht. So wurden aus Steckdosenleisten Schlüsselbretter, aus Tischtennisschlägern Topfuntersetzer und aus Bierflaschen Flaschenöffner. Neugierig geworden? Wir haben mit Lilli gesprochen und Interessantes von ihr erfahren.

Calvin Schwein Dose + Buchstabenbrettchen von kitschcanmakeyourich

Liebe Lilli, woher ziehst du die Inspirationen für die Entwicklung deiner Produkte?

Inspiration finde ich an vielen Orten: im Baumarkt, im Park oder auf der Straße. Aber auch im Haushalt gibt es viele schöne Formen. Manchmal sind es Dinge, die man täglich benutzt, aber plötzlich zum ersten Mal wirklich sieht. Dann kommt oft gleich eine Ideenkette in Gang. Gespräche mit meinem Mann –  Founder des Labels artcanbreakyourheart – oder anderen Designern helfen dabei, das ganze Gedankengut zu sortieren.

 

Deine Produkte sind aus Holz hergestellt. Warum gerade dieses Naturprodukt?

Holz ist einfach ein spannendes Material. Die Farbigkeit und Maserung macht jedes Produkt einzigartig. Durch meinen Mann, der vor seinem Studium Tischler gelernt hat, liegt es außerdem einfach immer näher die Entwürfe „in Holz zu denken“. Es wäre in Zukunft aber auch total interessant etwas aus Glas, Keramik oder anderen Materialien zu entwickeln.

Maschka Pfeffermühle + Pop Aye Stiftedose von kitschcanmakeyourich

Wie würdest du deinen Stil beschreiben?

Puh, das ist schwierig… Ich glaube, ich habe mich da noch nicht ganz festgelegt. Ich liebe gradliniges, minimalistisches Design. Die meisten meiner Entwürfe sind sleek, aber auch verspielt mit einer Prise Humor. Ich bin gespannt, wo die Reise hingeht.

 

Welches ist dein persönliches Lieblingsprodukt, was du selbst entworfen hast?

Zur Zeit mag ich die Schweinchendose „Calvin Schwein“ sehr gerne. Außerdem finde ich die Buchstabenbrettchen wirklich schön. Die kann man auch sehr gut verschenken. Und da ist natürlich noch Stubby, der Flaschenöffner in Bierflaschenform. Ihn gibt es in der 0,5 Liter Longneck-Form und als 0,33 Liter-Knolle. Ein witziges Geschenk für alle Bierliebhaber.

Stubby Flaschenöffner + Borris Schlüsselbrett von kitschcanmakeyourich

Wenn Du mal rumspinnen magst: Welches geniale Produkt hättest du gerne entwickelt?

Ich hätte gern die KitchenAid erfunden. Ich freu mich jeden Tag über das schöne Design und ein bisschen Geld hätte ich damit wohl auch verdient :).

Vielen Dank für das Gespräch, liebe Lilli!

 

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.