City Gardening für Weltverbesserer und Stadtpiraten (Part 1)

Genießt ihr auch schon die ersten sommerlichen Sonnenstrahlen? Langsam grünt und blüht die ganze Stadt – Berlin ist nie schöner als im Sommer.

Ob Urbaner Gartenbau, Guerilla Gardening oder ganz klassisch Schreibergarten und Balkonien – selber pflanzen liegt im Trend. Denn es macht das schnöde Stadtleben bunter und den Sommer noch schöner.

Die Seedbombs von Die Stadtgärtner versprechen die tristesten Flächen in ein farbenfrohes Blumenmeer zu verwandeln. Einfach fallen lassen  – ohne einzubuddeln –  und schon können sie wachsen und gedeihen?

Ob das so einfach geht, will ich nun ausprobieren. Die ödeste Stelle, die ich kenne, ist mein Balkon und ich muss zugeben: irgendwie waren mir die kleinen Bömbchen irgendwie zu schade, um sie ins Berliner Betonfeld zu werfen. Ok, also die Blumenkästen vorgeholt und die Seedbombs reingeworfen.

Seedbombs von den Stadtgärtnern - City Gardening für Weltverbesserer und StadtpiratenFür meinen Test habe ich mir das „blühende Kornfeld“ ausgesucht. Es enthält 20 verschiedene langblühende und heimische Wildblumengattungen wie Ackerblume, Kornblume oder Adonisröschen. Eines der hübschen Jute-Beutelchen enthält gleich zehn handgemachte Samenkugeln. Die Saatbomben bestehen aus einer Mischung Saatgut, Humus und Tonpulver. Diese Mischung soll verhindern, dass die Samen austrocknen oder beim nächsten Regenguss weggeschwemmt werden. Die Stadtgärtner versichern ein farbenprächtiges Blumenfeld schon nach ein paar Wochen.

Die Stadtgärtner Samenbomben - City Gardening für Weltverbesserer und StadtpiratenSamenbomben von den Stadtgärtnern - City Gardening für Weltverbesserer und StadtpiratenDie Stadtgärtner Samenbomben - City Gardening für Weltverbesserer und StadtpiratenSeedbombs von den Stadtgärtnern - City Gardening für Weltverbesserer und StadtpiratenDann schauen wir mal, was passiert und ob mein Balkon bald zu den schöneren Orten in dieser Stadt gehört. Ich halte euch auf dem Laufenden ;-).

Eure
Christin

And the winners are …

Aus und vorbei. Unser Gewinnspiel ist beendet. Die drei Tea Towels von prettyberlin – mit Lionel Richie-Konterfei und 80’s Schnauzbart – warteten zwei Wochen lang sehnsüchtig auf ihre neuen Besitzer.

Ich habe mich über jeden einzelnen eurer Kommentare gefreut. Vielen Dank fürs Mitmachen. Nun hat unsere Glücksfee entschieden und die drei Gewinner bzw. Gewinnerinnen sind #trommelwirbelundpaukenschlag:

1.  Carmen Mans
2.  Gerd Koch
3.  Elli

prettyberlin Tea Towel Hello - Gewinnspiel

Ihr habt bereits eine E-Mail von mir im Posteingang. Schaut schnell nach.

Für alle anderen kein Grund zum traurig sein. Das nächste Gewinnspiel kommt schon bald :-).

Alles Liebe sagt

Christin

Ich packe mein Handgepäck und … bin dann mal weg

Das nächste lange Wochenende steht bereits in den Startlöchern. Habt Ihr auch schonen einen Kurztrip irgendwohin auf der Welt geplant und denkt gerade darüber nach, ob ihr lieber fünf oder sechs Paar Schuhe mitnehmt?

Dann möchte ich euch um folgendes bitten: Seid doch mal mutig und reist mit leichtem Handgepäck – und nichts weiter.

Was mittlerweile für viele Travel-Profis als absolutes Nonplusultra des modernen Reisens gilt, bringt eine Menge Vorteile mit sich. Das Reisen mit Hand-Luggage spart Zeit am Flughafen und Geld für teure Gepäck-Gebühren. Außerdem kann nicht verloren gehen, was ich immer bei mir trage. Auf der Reise selber erhöht es die Flexibilität: ich kann jederzeit binnen kurzer Packzeit aufbrechen und den Trip in vollen Zügen genießen – ganz egal, ob ich vier Tage oder vier Wochen unterwegs bin.

Das Geheimnis liegt – wie so oft im Leben – im Weglassen. Wenn man sich einmal sein Gepäck anschaut, ist es schon erstaunlich, was man alles eben NICHT braucht. Auch mir geht es manchmal noch so, dass ich „zur Sicherheit“ einmal eine Hose mehr einpacke, obwohl ich vorher schon weiß, dass ich sie eigentlich nicht brauchen werde.

Daher mache ich mir nun immer eine Liste mit all meinen Lieblingsitems und streiche rigoros alles (für mich) Verzichtbare raus. Hier zeige ich euch meinen kleinen Koffer für den nächsten Short Trip nach Barcelona.

 

Kurztrip Tipps im designupdate Shop

  • Stadtplan
  • Mark’s Travel Organizer für alle wichtigen Dokumente
  • Wirklich bequeme, stylische Schuhe, die sich zu allem kombinieren lassen
  • Aufeinander abgestimmte Garderobe (z.B. eine schöne Bluse, ein Longsleeve und eine farblich passende Hose)
  • Kosmetika in Reisegrößen
  • Kamera
  • Sonnenbrille
  • Tuch oder Hut
  • Smartphone mit guter Musik und und noch besseren Apps, z.B. einer Übersetzungs-App
  • Kopfhörer
  • Ein gutes Buch oder wahlweise einen eBook-Reader (bei längeren Reisen)
  • Außerdem: Eine Shoppingbag, die sich leicht zusammenfalten und verstauen lässt (z.B. Tasche Cloud Black von Aspegren Denmark)

Probiert es aus. Es macht Spaß und erleichtert das Reisen ungemein.

Eure Christin

Gewinnspiel: Hello, I love you!

You’re all I’ve ever wanted
And my arms are open wide…*

Ich war bereits Fan von Lionel Richie, als MTV noch cool war und Video das Radio killte. Allerdings kann ich die Faszination, die der Afro- und Schnauzbarttragende Lionel in meiner Kindheit auf mich ausübte, einfach nicht erklären. Vor allem finde ich es aber urkomisch, wie sein Megaerfolg „Hello“ von 1984 immer wieder aufs Korn genommen wird. Ob solo oder als Mashup mit dem gleichnamigen Comeback-Erfolg von Adele: dieser Song ist einfach Kult. Genau wie unser Liebling des Monats.

Als ich das Geschirrtuch „Hello? Is it tea you’re looking for?! – das an den oben angesprochenen Song angelehnt ist und das Konterfei des Sängers trägt – das erste Mal in unserem Shop sah, musste ich es einfach haben. Und seitdem verschenke ich es zu jeder nur erdenklichen Gelegenheit. Das Geschirrtuch ist der Star aus der wunderbaren und megawitzigen Tea Towel-Kollektion von prettyberlin. Das hauptstadtansässige Gründerduo verschönert seit 2012 die Küchen der Nation und weltweit mit ihren kreativen Geschirrtüchern. Jedes einzelne ist eine wahre Offenbarung an das designliebende und vorallem humorige Hausfrauen und –männerherz.

Mein Fazit:  Dieses Geschirrtuch ist ein tolles individuelles Geschenk für jeden Berlinliebhaber oder Lionel-Fan.

Das hübsche prettyberlin Geschirrtuch mit Lionel Richie-PrintUnd ihr habt nun das unfassbare Glück, eines von drei schicken Lionel Richie-Gedächtnis-Geschirrtüchern zu gewinnen. Kommentiert einfach diesen Beitrag

bis zum 21. Mai 2016,

wenn ihr ein Tuch haben wollt. Voraussetzung: Ihr seid über 18 Jahre alt und lebt in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Der goldene Lostopf entscheidet dann per Zufallsverfahren.

Good luck!

(*Textausschnitt aus: Hello von Lionel Richie)